Showdown - Atlas Falls

Aus Star Citizen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ShowdownLogo2.jpg


Automatisches Protokoll für S&P und NSFC Vorlage

EP: 54:18 : “Atlas Falls”


Eria Quint: "Hallo, hier ist Eria Quint und ich begrüße euch zu einer weiteren Ausgabe von ShowDown, der Serie in der wir uns den Problemen, die unseren Bürgern auf den Herzen liegen, annehmen. Wir suchen uns zwei Experten mit unterschiedlichen Meinungen und bereiten die Bühne für ein hitziges Wortgefecht vor! In diesen Tagen kommt es mir so vor als könnte man nirgends hin gehen ohne einen Artikel, eine Geschichte oder einen 'authentischen' Planetenfragment-Verkäufer vor sich zu haben, der einem das Ohr mit der Geschichte der Kollision von Ellis XI ab quatscht. Ohne Frage, diese Geschichte ist eine der am heißesten diskutierten und untersuchten Geschichten des letzten Nachrichtenkreislaufes und genau aus diesem Grund haben wir heute Parker Terrel, einen freiberuflichen kontroversen Journalist der New United eingeladen."


Parker Terrel: "Hi Eria."


Eria Quint: "Mr. Terrel, ihr letzter Leitartikel hat sicherlich dazu beigetragen, dass ihre Kritiker sie nun als jemanden ansehen, der unbegründet Samen der Paranoia unter die Bevölkerung säht."


Parker Terrel: "Nun, glücklicher Weise sehen meine Leser das anders."


Eria Quint: "Könnten sie uns kurz erklären worüber ihr letzter Artikel handelte?"


Parker Terrel: "Um es einfach auszudrücken, Eria, Ich finde die komplette Erklärung des Ellis XI Vorfalls ... unbefriedigend."


Eria Quint: "Sie meinen also, dass an der Sache mehr drann war?"


Parker Terrel: "An dieser Geschichte ist sogar nicht nur mehr drann, ich wage sogar zu behaupten, dass die Zerstörung von Ellis XI kein Zufall, sondern von unser 'Regierung' geplant war."


Eria Quint: "Für all ihre Fragen steht heute Abend unser nächster Gast Dr. Jan Wallace, Professor der Geologie von der Universität Terra zur Verfügung, herzlich willkommen!"


Dr. Jan Wallace: "Vielen Dank Ms. Quint, in der Tat ist es mir eine Freude sie hier heute treffen zu dürfen."


Eria Quint: "Professor, wir beginnen mit ihnen. Ich nehme an, dass sie den Artikel von Mr. Terrel gelesen haben?"


Dr. Jan Wallace: "Das habe ich in der Tat. Offen gesagt gefällt mir diese Art der Sensationsgier gar-"


Parker Terrel: "SENSATIONSGIER?! Ok, ich sehe schon, dass das eine Vorurteils unbehaftete Konversation wird."


Dr. Jan Wallace: "Es tut mir leid, aber ich halte es nicht für nötige ihre Verhaltensweise in irgendeiner Weise zu kommentieren."


Parker Terrel: "Wie wäre es zum Beispiel mit einfacher Physik, Professor? Ich finde es ein wenig suspekt, dass der Einschlag eines Planeten stark genug war um -"


Dr. Jan Wallace: "Es war ein Mond Mr. Terrel."


Parker Terrel: "Entschuldigen sie, aber ich würde gerne meine Frage beantworten, wenn sie mich ausreden lassen würden. Wie ist es möglich, dass der Einschlag stark genug war um die Planetenfragmente schneller zu beschleunigen als es durch Gravitation möglich wäre? Laut Aussage der UEE werden die Planetentrümmer in den nächsten Jahren sogar einen Asteroidengürtel formen, wie erklären sie sich das?!"


Dr. Jan Wallace: "Nun dies zu erklären ist ein wenig schwierig."


Parker Terrel: "Dessen bin ich mir bewusst."


Dr. Jan Wallace: "Nach der Laymanbedingung..."


Parker Terrel: "Sie können so viel Wissenschaft in ihre Antwort packen wie sie wollen, ich werde ihnen folgen können."


Dr. Jan Wallace: "Sie müssen verstehen, dass der Mond von Ellis XI hauptsächlich aus Eisen und Platinum bestand, welches dazu führte, dass die Dichte des Mondes auf über 7000 kg/m³ anstieg. Das ist höher als die Dichte der Erde, wenn wir dann noch dazuzählen, dass Ellis XI seinen Mond stetig an sich heran gezogen hat... Glauben sie mir, ich war selbst verwundert wie tektonisch instabil Ellis XI war. Wenn wir uns die Daten angucken sieht es so aus, als hätte sich Ellis XI selbst innerlich zerrissen. Legen wir nun all diese Daten zusammen, dann war es einfach ein -"


Parker Terrel: "Zufriedenstellendes Ereignis?"


Dr. Jan Wallace: "Zufällig würde ich sagen, von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus zumindest."


Parker Terrel: "Auch ich empfinde die Ereignisse als zu zufällig. Lassen sie mich ihnen eine Frage stellen, Professor. Ich nehme an, dass sie das Geschehen selbst miterlebt haben?"


Dr. Jan Wallace: "Ich hatte Glück, dass ich das Geschehen von der Icarus-Plattform aus ansehen konnte, ja."


Parker Terrel: "Was mussten sie für diese Gelegenheit tun?"


Dr. Jan Wallace: "Ich kann ihnen nicht ganz folgen."


Parker Terrel: "Clay Harren und die UEE übten beide eine wahnwitzige Kontrolle auf die Bewilligungen der Wissenschaft und Bergbauindustrie aus. Ich kenne eine Reihe von seriösen Wissenschaftlern und Gruppierungen welche, um es in ihren Worten zu sagen, aus dem 'bedeutsamsten wissenschaftlichen Ereignis des Jahres' ausgeschlossen wurden. Wieso sollte die UEE so etwas tun?"


Dr. Jan Wallace: "Ich bin mir sicher, dass sie dafür eine Theorie haben."


Parker Terrel: "Ich bin froh, dass sie das sagen. Ja ich habe eine Theorie, sie lautet Geld."


Dr. Jan Wallace: "Geld?"


Parker Terrel: "Die UEE profitierte von der Bergbau- und Wissenschaftsgemeinde, da sie alles daran gesetzt hätten das monumentalste Naturschauspiel des Jahres mitzubekommen, so wollten sie sich ein paar Entschädigungskosten für das Experiment zurückholen."


Dr. Jan Wallace: "Ich merke schon, es war der 'Planeten-Killer' oder wie sie ihn auch immer nennen wollen."


Parker Terrel: "Ich hab es eine Waffe genannt, Professor. Es ist kein Geheimnis, dass die UEE nach einem effektiveren Weg sucht Welten zu zerstören."


Dr. Jan Wallace: "Nun aus Sicht eines Professors kann ich ihnen sagen, dass die UEE nicht versucht hat irgendwelche Waffentest durchzuführen. Ich war dort um einen Mond zu sehen der mit einem Planeten kollidiert, und das habe ich auch gesehen."


Parker Terrel: "Oh, ich sage nicht, dass der Mond nicht mit dem Planeten kollidiert ist, ich sage nur, dass die UEE dieses Ereignis genutzt haben um einen sehr viel größeren Waffentest zu verbergen. Sie wollten sehen, ob die Waffe funktionierte, denn eine Zerstörung dieser Größe ist nicht leicht unter den Teppich zu kehren."


Eria Quint: "Nun gut, wir werden eine kurze Pau-"


Parker Terrel: "Ich bin noch nicht fertig! Fragen sie sich selbst, wie würden sie eine Waffe testen, die die Durchschlagskraft hat einen Planeten zu zerteilen, welches möglich ist, wenn wir uns das Ereignis im Hades System angucken?"


Eria Quint: "Sie implizieren also, dass die UEE eine Waffe der Hadesianer(?) gefunden hat?"


Parker Terrel: "Das ist möglich, aber wer weiß das schon?"


Dr. Jan Wallace: "Das ist lächerlich!"


Eria Quint: "Wir werden diese Pause nutzen um uns ein wenig zu erholen für noch mehr ShowDown!"


https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/13062-ShowDown-Atlas-Falls

Übersetzung: FoXFTW (Diskussion) 10:04, 19. Sep. 2013 (CEST)


Zurück