Erkundung

Aus Star Citizen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Header erkundung.png



Erkundung

Die Erkundung des Weltalls wird in Star Citizen einen essentiellen Bestandteil des Gameplays darstellen. Auf dieser Seite findet ihr eine ausführliche Zusammenfassung was alles gefunden und entdeckt werden kann und wie die Rolle des Entdeckers vom Spiel belohnt wird.


Was kann man alles entdecken?

  • Über 70% der Sternensysteme werden unerforscht sein und stehen somit zum Entdecken offen [1]
  • Es wird Alien Wracks geben [2]
  • Wracks werden wie in einem Ego-Shooter erkundet werden können. [3]
  • Es wird Asteroidengürtel mit Rohstoffvorkommen geben [4]
  • Es wird eine Reihe interessanter Orte geben, die entdeckt werden können. [5][6]
  • Es wird eine Art "Schatzinseln" geben, die z.B. durch das Aufffinden von Artefakten "ausgelöst" werden.[7]
  • Weltraumschrott- und Wracks
  • Einige dieser Wracks werden auch zu Fuß erkundbar sein! [8]
  • Im All treibende, kaputte Bengal-Trägerschiffe, die man reparieren kann
  • Asteroidenbasen
  • Erschienene Inhalte wie Wracks, Resources etc. werden permanent sein und durch jeden zugänglich. Wenn Ressourcen verbraucht und abgebaut wurden, können sie an anderer Stelle wieder spawnen. [9]
  • Einige der alten Gebiete werden erneut besuchbar sein und neue Inhalte bieten [10]
  • Es wird einige sehr seltene und unerwartete einzigartige Begegnungen geben die sich auch nicht wiederholen, und vielleicht durch versteckte Hinweise und Spuren zu finden sind.

[11]

  • Die einzige Grenze wird das "Ende" eines Sektors sein, welches sich allerdings seeeehr weit weg vom Mittelpunkt des Sektor befindet. [12]


Wie verdienen Entdecker ihr Geld?

  • Einen neuen Sprungpunkt zu entdecken ist nicht nur sehr profitabel, sondern erlaubt auch die Benennung eines neuen Systems!
  • Neue Sprungpunkte in bereits bekannte Systeme zu entdecken wirft immerhin finanzielle Belohnungen ab.
  • Man kann als Entdecker Rohstoffvorkommen kartografieren und dann gewinnbringend verkaufen. [13]
  • Diese Resourcenvorkommen an NPC Händler zu verkaufen gibt auch ein Honorar. [14]
  • Resourcenvorkommen können überstrapaziert bzw. ausgebeutet werden und verschwinden dadurch. [15]
  • Man kann als Entdecker Schiffe mit einem ausgesetzten Kopfgeld aufspüren und verfolgen und deren Position gewinnbringend verkaufen. [16]
  • Entdecker können als Eskorte in Formationen mitfliegen und den Flottenmitgliedern sichere Reiserouten gewähren um sie z.B. durch ein Gefahrengebiet zu lotsen. [17]
  • Der Unterschied zwischen einem "guten" und einem "schlechten" Entdecker ist derzeit folgend beschrieben: "Es gibt eine Menge von Faktoren die mit reinspielen, wie etwa Ausrüstung, Ladekapazität, Navigationsfähigkeit in gefährlicher Umgebung, Verteidigung oder einfach gute Planung. [18]


Sprungpunkte (Jump Points)

  • Spieler können bekannte Sprungpunkte manuell anfliegen und für Übungszwecke durchfliegen. [19]
  • Zum Start von Star Citizen wird es mehr unentdeckte als bekannte Sprungpunkte geben. [20]
  • Für kleinere Schiffe wird es leichter sein durch Sprungpunkte zu navigieren als für große Schiffe [21]
  • Es wird einen Gegenstand namens "Sprungscanner" geben, den man wahrscheinlich braucht um neue Sprungpunkte zu entdecken. [22]
  • Die P52 Merlin kann keinen Sprungantrieb ausrüsten, was natürlich bedeutet, dass sie nicht zum Erkunden eines neuen Sprungpunktes genutzt werden kann. [23]
  • Alle Schiffe ausser der P52 Merlin werden standardmäßig mit einem Sprungantrieb ausgerüstet sein. [24]
  • Für Schiffen, bei denen kein Sprungantrieb aufgelistet ist, muss ein sparater Antrieb gekauft werden. Die Kosten dafür werden allergings nicht sehr hoch sein. [25]
  • Nicht alle Schiffsspezifikationen sind bis jetzt fertig, einige können also durchaus noch einen bekommen.


Sensorenverwendung

  • "Tiefenraumscanner" (deep space scanners) werden die Hauptmethode zum Erkunden des Weltalls sein. Darüber gibt es noch keine genaueren Informationen. [26]
  • Es wird verschiedene Scannertypen geben. [27]
  • Sensorrauschen und Sensor Indifferenzen wird es in irgendeiner Form im Spiel geben. [28]
  • Die Erkennung von Signaturen wird generell automatisch stattfinden, basierend auf aktueller Ausrüstung und Ziel, aber eine manuelle Erfassung und Justierung wird immer mehr Erfolg bringen als die automatische Entdeckung. [29]
  • Es wird über eine komplexere Methode der Sensorerfassung auf großen Schiffen mit mehreren Besatzungsmitgliedern nachgedacht. [30]
  • Wenn auf ein Schiff ein Kopfgeld ausgesetzt ist, wird ein Scan nötig sein um es zu identifizieren. [31]
  • Es gibt nur wenig Informationen zu "Scans jenseit der normalen Karte", aber es sind potentiell gute Nachrichten für Entdecker. [32]
  • Radare werden Reichweiteneinstellungen haben um kleinere Ziele zu verfolgen. [33]
  • "Radarerweiterungen" und "Spezialscanner" sind als Beispiele für Ausrüstung der Klasse 3 auf der "Über das Spiel" Seite aufgelistet. [34]
  • Die Radarreichweite wird meist höher sein als die Waffenreichweite. [35]
  • "Radarschatten" wird es geben und deswegen werden Sichtlinien und Flug auf Sicht wichtig sein. [36]
  • Radare werden eine Art Leitstrahl haben, auch wenn davon derzeit nichts in den Spieldaten zu sehen ist. [37]
  • Aktuelle Werte von den Radarparametern (Hangar-Modul) sind nur Platzhalter und sollten nicht zu sehr für Spekulationen herangezogen werden. [38]

Tarnung

Tarnung und Sensorenerfassung gehen meist Hand in Hand, dieser Abschnitt wird daher beides behandeln:

  • Bekannte Signaturtypen: Radar, Hitze, EM
  • Man kann seinen Signaturradius durch Upgrades und Resourcenverwaltung reduzieren. [39]
  • Man kann NICHT unsichtbar werden! [40]
  • Es wird keine Tarnvorrichtungen geben. [41][42]
  • Es wird möglich sein sich in Raumanomalien wie Nebeln und Dunstwolken zu verstecken.[43]
  • Das Aufspüren wird überwiegend automatisch geschehen, abhängig von der Ausrüstung beider Gegenspieler. [44]
  • Wenn deine Signatur zu klein zur Entdeckung ist, werden Raketen und HUD bezogene Zielerfassung dich nicht aufschalten können. [45]
  • Ein aktives Radar zu benutzen macht dich leichter entdeckbar. Passives Radar alleine wird aber nicht ausreichen dich nicht entdeckbar zu machen. [46]
  • Kommunikation zu benutzen wird die eigene Signatur erhöhen. [47]
  • Es wird möglich sein die Schiffs-ID zu verschleiern, einige Geräte können aber auch dies durchschauen. [48]
  • Es gibt verschiedene Arten der Entdeckung und das Profil und die Größe des Schiffes spielen dabei eine Rolle. [49]
  • Begegnungen die einen aus der Schnellreise werfen bedeuten nicht zwangsläufig Kampf. Es kann zum Beispiel auch jemand sein der einfach zu nah im Tarnmodus an der Reiseroute vorbeigeflogen ist. [50]
  • Radarschatten ermöglichen es sich z.B. hinter Asteroiden oder einem großen Schiff zu verstecken. [51]


Elektronische Kriegsführung

Elektronische Kriegsführung ist die offensive Art und Weise Sensoren einzusetzen und Sensoren anderer zu stören. Zwar wurde es oft erwähnt, es gibt aber kaum Informationen darüber:

  • ECM (Elektronic Counter Measures) für Klasse 3 wurden erwähnt. [52]
  • Elektronische Gegenmaßnahmen der Klasse 3 (Chaff) z.B. zur Raketenabwehr wurden explizit erwähnt. [53]
  • Es gibt weitere Informationen zur elektronischen Kriegsführung aber ohne Details. [54]


Vielen Dank an Quintero!

- übersetzt von Theorigin (Diskussion) 03:47, 1. Sep. 2013 (CEST)

Originalquelle: https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/38624/exploring-exploration-in-star-citizen-what-we-know-so-far/p1