Fair Chance Act

Aus Star Citizen Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Header fair chance act.png



Der Fair Chance Act wurde durch die reformierte UEE-Regierung hervorgebracht, nachdem der Zivilaufstand - angestiftet durch das Garon II Massaker - vorbei war.

Dieser Akt ist vergleichbar mit der aus Star Trek bekannten "Prime Direktive".

Übersicht

2792: Das Massaker auf Garon II

Eine Terraforming-Gesellschaft begann einen neu erschlossenen Planeten zu terraformen.

Die Einwohner waren keine Sternenreisenden, sondern nur eine sich entwickelnde Rasse.

Diese wurde durch den Einsatz von Atmo-Prozessoren getötet.

Die Gesellschaft wehrte sich wehement gegen die Vorwürfe, dass die getötete Rasse in der Lage war ein Selbstbewusstein zu entwickeln.

Die Videoaufnahmen von Aktivisten erreichen das Spektrum und zeigen das rationale Verhalten der Alien Rasse. Weiterhin wurde herausgefunden, dass die Terraforming-Gesellschaft sehr eng mit der Familie des Imperators verbunden ist. Dies brachte die Bevölkerung dazu den Imperator zu stürzen, der neue Imperator Erin Toi versprach ein Zeitalter der Besinnung und Erleuchtung unter seiner Herrschaft.


Sektion I (Prinzipien)

Artikel 1:

Das Ziel dieser Verordnung ist es das Leben und Wohlbefinden einer Spezies zu erhalten, dazu zählen Lebensformen auf Planeten, die noch kein Selbstbewusstsein entwickelt haben, aber die Fähigkeiten besitzen sich zu einer Spezies zu entwickeln, die den Verhaltensweisen des Menschen gleich kommt.

Niemanden ist es erlaubt so einer Spezies Schaden oder Qualen ohne guten Grund zuzufügen.


Sektion II (Bezeichnung von einer sich entwickelnden Spezies)

Artikel 2:

Nach der Entdeckung eines neuen Planeten und/oder eines Systems, wird ein Gremium aus UEE Vertretern, Ex-Biologen und Corp-Technikern folgende Schritte einleiten:

  • Eine Reihe von Beurteilungen und Scans sollen aufzeigen, ob sich sich entwickelndes Leben auf dem Planeten befindet.
  • Jegliche Berichte und Funde werden an das Subkomitee für Expansion und Entwicklung weitergeleitet.
  • Nach dem Fazit des Gremiums und des Subkomitees die Entwicklung der Spezies zu schützen, wird eine weitergehende Überwachung des Planeten eingeleitet um eine ökologische Unantastbarkeit zu gewährleisten.

Artikel 2a:

(1) Das unabhängige Gremium entwickelt ein System um genauer entscheiden zu können, was als "sich entwickelnde Spezies" gilt.

(2) Das Subekomitee für Expansion und Entwicklung soll, nach Absprache mit dem Imperator und des Senats dazu befugt sein nach Zustimmung des High Secretary, Verordnungen anzufertigen. Es kann unter anderem:

1. Eine Welt als Schutzgebiet erklären, in der:
(a) Jegliche eingeborene Lebensform unberührt von Menschen bleibt.
(b) Jeglicher Versuch von Terraforming oder Extraktion von Ressourcen, wird strafrechtlich geahndet, wie es in Sektion V beschrieben ist.
2. Millitärische Ressourcen nach Absprache und Zustimmung des High General beziehen, um die Sicherheit des Schutzgebietes zu gewährleisten

Sektion III (Artikel und Bedingungen des Terraformen)

...Fortsetzung folgt


Übersetzung: FoXFTW (Diskussion) 12:13, 17. Sep. 2013 (CEST)

https://robertsspaceindustries.com/comm-link/spectrum-dispatch/12717-2795-A-Kinder-Gentler-Human

http://starcitizen.wikia.com/wiki/Fair_Chance_Act




Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Star Citizen Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Under construction ship.png